fbpx

Ihr habt Euren Skiurlaub im Paznaun schon gebucht? Nur Eure Ausrüstung ist nicht mehr auf dem aktuellsten Stand, bzw. möchtet Ihr Euch gerne neues Equipment anschaffen, dann seid Ihr bei uns genau richtig. Beim Skikönig Skiverleih, habt Ihr die Möglichkeit, zwischen vielen verschiedenen Modellen und Herstellern, die passenden Ski/Schuhe auszuleihen oder auch direkt zu kaufen.
Vielleicht habt Ihr das Problem, dass Eure Skischuhe immer wieder schmerzen und Ihr aus diesem Grund, oft früher von der Piste müsst. Ihr seid hiermit nicht alleine. Es ist weit bekannt, dass Skistiefel, der wichtigste Ausrüstungsgegenstand beim Skifahren sind. Unter zwei Millionen Paar Füßen, findet man kein identisches. Das zeigt ganz gut auf, wie schwierig es ist, die richtigen Skischuhe zu finden um damit Ihr den maximalen Komfort und Spaß auf der Piste oder im Backcountry haben könnt. Das Skikönig Team hat für Euch ein paar Tipps zusammengestellt, wie Ihr sicher den passenden Skischuh findet. Schnell weiterlesen oder gleich bei uns vorbei kommen!

Bringt Zeit mit!
Eure Füße stecken den ganzen Tag in Euren Skischuhen, egal ob auf der Piste oder beim Aprés-Ski. Aus diesem Grund solltet Ihr Euch etwas Zeit für den Kauf nehmen, ganz ohne Zeitdruck. Rechnet mindestens 20 Minuten ein, wenn Ihr einen Skischuh anprobiert, erst ab dieser Zeit könnt Ihr eine einigermaßen aussagekräftige Rückmeldung über den Schuh geben. Besonders morgens oder mittags ist eine gute Zeit für den Kauf, denn nicht bloß Eure Füße werden im Lauf des Tages breiter, auch die Skischuhe weiten sich nach mehreren Skitagen.

Bildquelle: Tourismusverband Paznaun-ischgl

Die richtigen Socken wählen!
Bitte bringt unbedingt die Socken mit, mit denen Ihr auch zum Skifahren geht. Wir haben zwar vor Ort im Skiverleih auch Probiersocken, das ist aber nur eine Notlösung. Macht bitte nicht den Fehler, und tragt extra dicke Socken oder gar zwei Paar übereinander, hiervon bekommt Ihr eher kalte Füße und die Passform im Skischuh ist nicht optimal. Wir bieten Euch im Skiverleih auch top Skisocken von Falke an, die neuen Materialien, die mittlerweile auch bei Skisocken verarbeitet werden, halten Eure Füße warm und transportieren den Schweiß ab. Sie sind viel dünner als die gängigen Skisocken.

Hände weg von Hausschuhen!
Skischuhe sind keine Hausschuhe, das heißt, sie dürfen einfach nicht zu bequem sein. ! Eine Studie des DVS zeigt, dass 90% der Skifahrer meistens zu große Schuhe kaufen. Das hat dann oft zur Ursache, dass Füße schmerzen oder die Zehen einschlafen.
Ist ein Skischuh beispielsweise zu breit, müssen die Schnallen viel enger gestellt werden, damit Ihr mehr Halt bekommt und dann schlafen Euch die Füße ein und der Schuh drückt. Nach dazu müsst Ihr viel mehr Kraft beim Fahren aufwenden, um ordentlich Druck auf die Kanten zu bekommen.

Achtet auf Eure Fußform!
Euer Fuß ist besonders breit oder extrem schmal, dann ist das eine wichtige Info für die Modellwahl. Viele Hersteller bieten verschiedene Leistenbreiten an und nehmen Rücksicht auf Senk-, Spreiz- oder Plattfüße. Unser Skikönig Team hat eine langjährige Erfahrung, und gibt Euch hier gerne eine umfassende Beratung.

Euer Fahrkönnen und das Einsatzgebiet ist entscheidend!
Fahrt Ihr gemütlich auf der Piste oder seid Ihr lieber im Backcountry unterwegs? Seid Ihr Einsteiger oder Profi? Diese Info ist entscheidend für die Wahl des richtigen Skischuh-Modells. Schuhe, die Piste konzipiert wurden, verfügen über einen höheren Härtegrad. Das heißt sie sind steifer, als ein Schuh, der zum freeriden genutzt wird. Man spricht hierbei vom „Flex„. Meist ist diese Nummer sogar auf dem Schuh angegeben. Als Faustregel gilt, je höher der Flex, desto härter der Schuh, desto besser ist die Kraftübertragung auf den Ski. Da aber bisher keine Norm festgelegt wurde, ist es eher schwieriger, verschiedene Hersteller direkt miteinander zu vergleichen. Am besten ist, Ihr lasst Euch vor Ort, bei uns beraten.

Wir hoffen, wir sehen uns bald im Skikönig!